Sommerliches Stamping Design mit DIY Sheer Tints

8/18/2015

Die erste Woche meines Sommerurlaubs verging wie im Flug, ein paar Tage die Ostsee auf Rügen genossen, den ersten Sonnenbrand meines Lebens mitgenommen und schon sitze ich auf Mamas Couch und sehe wie meine zweite und letzte Urlaubswoche sich langsam aber sicher dem Ende nähert. Ich habe mich bewusst nicht unter Druck gesetzt und wollte einfach mal schauen, ob ich ein bisschen Zeit zum Bloggen finde und siehe da, hier bin ich und habe einen neuen Blogartikel für euch im Gepäck. :)


Mittlerweile müssten jedem die sogenannten Sheer Tints oder auch Aquarell Lacke bekannt sein, die es von verschiedenen Firmen gibt. Die oftmals eher dickflüssigen, leicht gefärbten Lacke eignen sich super für schöne bunte Designs. Obwohl ich gerne die Sheer Tints von Opi in meiner Sammlung gehabt hätte, muss ich gestehen, dass mir der Preis dafür einfach zu hoch war. Zu hoch vor allem deshalb, weil man sich selbst wirklich günstig seine eigenen Sheer Tints machen kann.


Dazu braucht man nicht viel - leere Nagellack Flaschen bzw. angefangene Top Coats/ Klarlacke bilden die Basis des Ganzen. Ich weiß nicht, wie das bei euch ist, aber bei mir vermehren sich Klarlacke und oft ist es dann so, dass ich sie doch nicht benutze. Da sammelt sich mit der Zeit einiges an und durch meine Latexmilchbestellung hatte ich auch einige leere Nagellackflaschen bestellt und die Grundausrüstung ohne großen Aufwand direkt Zuhause. Dann muss man sich nur noch die Nagellacke raussuchen, die man farblich gerne als Sheer Tints hätte und den Klarlack tröpfchenweise einfärben. Ich habe dabei verschiedene Lacke gemischt (immer mit einzelnen Tröpfchen auf eine ca. dreiviertel volle Flasche mit Klarlack) und mich auf Gelb, Rot, Grün und Blau beschränkt.


Das Mischen meiner Do It Yourself Sheer Tints war wirklich kinderleicht und sollte einer der Klarlacke etwas zu dickflüssig geraten, kann man beim Mischen mit etwas Nagellackverdünner und ein bis zwei Mischkugeln nachhelfen. Wenn ihr dann mit der Durchsichtigkeit und der Farbe zufrieden seid, sind die Sheer Tints fertig und ihr könnt damit eure Nägel nach Belieben verschönern. 


Am besten eignen sich Sheer Tints für die verschiedensten Nail Art Techniken auf hellen Lacken. Als Basis für mein Design habe ich deshalb den essence colour & go 199 wild white ways lackiert. Eine Schicht hat bei dem weißen Lack aus dem alten essence Sortiment ausgereicht - schließlich sollte das Ganze durch die Sheer Tints noch schön bunt werden. Ich weiß im übrigen noch nicht, ob der weiße essence Lack nach der letzten Umstellung auf die Gel Reihe noch mit meinem Exemplar mithalten kann. Nachdem wild white ways mein essence Highlight 2014 war, habe ich davon ein paar Flaschen gebunkert und zum Glück noch nicht die letzte Flasche angebrochen. :D


Nachdem die weiße Basis sehr schnell trocken war, habe ich meine Nagelränder mir Latexmilch eingepinselt. Ein Stamping ohne diese Vorbereitung gibt es bei mir schon lange nicht mehr - es geht für mich einfach viel schneller und sauberer als das manuelle Säubern im Nachgang. Um nicht noch eine weitere Farbe ins Spiel zu bringen, habe ich ein klassisches Schwarz-Weiß-Stamping entschieden.   


Ich habe dazu den schwarzen 050 Belgium aus der p2 Match it! Golden Goal Limited Edition als Stamping-Lack verwendet. Den gibt es zwar nicht mehr, aber Eternal von p2 eignet sich auch sehr gut, falls ihr noch auf der Suche nach einem gut deckenden Schwarz seid. Die Schablone für mein Motiv ist die BP-48 aus dem bornprettystore - es geht aber auch jede andere Schablone, deren Motiv euch gefällt. 


Wenn das Stamping fertig ist, ziehe ich normalerweise die getrocknete, gummiartige Latexmilch wieder ab. Dieses Mal habe ich sie aber dran gelassen, weil ich mir nicht sicher war, ob meine Sheer Tints vielleicht zu flüssig geraten sind.


Das Stamping hätte ich jetzt mehr oder weniger sauber ausmalen können, aber es hat mir einfach zu viel Spaß gemacht, wild drauf loszutupfen. Bis auf mein Rot sind alle Farben schön ineinander verlaufen. Aber ohne das Rot wäre es mir auch nicht bunt genug gewesen.  :D


Das Motiv und meine Verteilung der Farben sind sicherlich Geschmackssache, aber mir hat es wirklich gut gefallen. Das bunte schreit förmlich nach Sommer und es gibt so viele tolle Dinge, die man mit solchen Sheer Tints auf die Nägel bringen kann. 


Die Sheer Tints von Opi gibt es beispielsweise noch bei Amazon und da habe ich für das vier Set mit den Minis nicht schlecht gestaunt! Hier findet ihr die Suchergebnisse für Sheer Tints bei Amazon* (Partnerlink) Aber mal ganz ehrlich, 30 Euro für vier kleine Minis, wenn man in 30 Minuten genau die Farbenmischen kann, die einem gefallen? 


Bis auf mein etwas dicker geratenes Rot bin ich mit meinen eigenen Sheer Tints wirklich zufrieden.  Bei der Gestaltung sind einem keine Grenzen gesetzt und alle vier Farben bringen mir in der Kombination  trotz Regenwetter wieder die Sommerlaune ein Stückchen näher.


Sheer Tints sind wirklich eine schöne Idee, um bunte und fröhliche Nageldesigns zu machen. Ich hoffe ich konnte euch das Thema etwas näher bringen und falls ihr bisher noch keine Sheer Tints habt, dann habt ihr jetzt vielleicht Lust, euch eure eigenen anzumischen? :)


Das könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

  1. Schaut wirklich klasse aus!
    Ich glaube das mit den DIY Sheer Tints muss ich mal nachmachen. Scheint ja wirklich leicht zu sein und Klarlack hab ich auch noch in Unmengen hier rumfliegen :)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön und die Sheer Tints lassen sich wirklich einfach selbst herstellen. Farblich gibt es bei der DIY-Variante ja auch keine Grenzen :)

      Löschen
  2. Also ich finds richtig schön!! :)
    Liebe Grüße, Irma

    AntwortenLöschen
  3. Boah...das sieht ja super schön aus. Das will ich auch...werde sicherlich selber nicht hinbekommen.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So schwer ist das wirklich nicht Diana - nur Mut :)

      Löschen
  4. Hey Melanie, was für ein tolles Design und ein spitzenmäßiger Post! Musste ich doch gleich bei mir verlinken :-) Immer wieder schön, von dir zu lesen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den lieben Kommentar <3 Ich freue mich, dass du meinen Beitrag verlinkt hast und wenn dir die Farben von Astor nicht mehr ausreichen, kannst du ja auch deine eigenen Sheer Tints machen :)

      Löschen
  5. Sieht super klasse aus! Ich hab die Begeisterung dafür nie so wirklich geteilt, aber jetzt hast du mich ja vielleicht doch in Versuchung geführt... vielleicht nehme ich mal eigene sheer tints in Angriff. Deine sind echt gut geworden :)

    AntwortenLöschen
  6. Wunderhübsch! :)
    Ich wollte die Sheer Tints ja auch schon ewig haben. Und irgendwann kaufe ich mir mal ein Set oder ich mache sie selber. Man kann echt tolle Sachen mit solchen Lacken anstellen. :)

    AntwortenLöschen